SKIPPERS73DE

Skippers Magazine - version digitale - Septembre 2019 - Allemand

CHF 9.00

Magazine officiel de la Fédération suisse de voile et des plus grands événements nautiques (commerciaux et sportifs), Skippers, voile & océan, est le seul magazine suisse entièrement consacré à la voile, à la mer et à ses acteurs.

Téléchargez le dernier numéro de Skippers, voile & océan.

Disponible en français ou allemand

Erfolgsgeschichten

Stellvertretend für eine Schweiz, die gewinnt, innoviert und begeistert, ist auf der Titelseite der erste Foiler der insgesamt acht TF35 abgebildet, die anstelle der D35 im kommenden Frühling über die Seen rauschen werden. Sie sind ein Konzentrat aus Technologie und Leistung und veranschaulichen das Streben der Schweiz nach seglerischen Topleistungen, das seit der Jahrtausendwende und seit Alinghi nie wirklich nachgelassen hat. Im Gegenteil, seit einigen Jahren ist eine noch stärkere Dynamik zu beobachten – und das nicht nur auf zwei Rümpfen. Denken wir an Quant Boats, Psaros 33, Luthi F10 und den Monofoil Gonet, an den LP 820 und an die neue Foilerjacht Syra 18’ des Tandems Nils Frei/Yves Detrey, die wir Ihnen in dieser Ausgabe vorstellen. Diese Begeisterung für den nach vorne preschenden, avantgardistischen Segelsport ist ebenso erfreulich wie der Enthusiasmus der Segler und Handwerker, die sich mit viel Leidenschaft und Einsatz um die Restauration und den Erhalt der nautischen Kulturgüter kümmern. Skippers begrüsst diese Initiativen und gratuliert allen Beteiligten, denn sie vermitteln das Bild einer freundlichen, entschlossenen Segelgemeinschaft. Euphorisch stimmen auch die Ergebnisse unserer Regattasegler, die dem Eroberungsdrang der Schweizer Bootsdesigner den ganzen Sommer hindurch Ehre gemacht haben. Sie haben für einen regelrechten Goldregen gesorgt! Alinghi wurde GC32-Weltmeister, in den olympischen Bootsklassen holte die Juniorin Anja von Allmen (Laser 4.7) ihren ersten WM-Sieg und bei den klassischen Booten konnten sich Philipp Durr (bereits sein 10. WM-Titel!) und Jean Fabre auf 6mR sowie Angelo Mazzarella auf 8mR als Weltmeister feiern lassen. Und in der Offshore-Szene stellte Alan Roura einen neuen Weltrekord für die Solo-Atlantik-Überquerung in einem Einrümpfer auf! Es gab viel zu feiern, in allen Altersklassen, bei allen Geschlechtern und auf allen Bootstypen. Eine wunderbare Belohnung für die Schweizer Segelfamilie, die auf den Seen oft zu eingeengt ist und daher sowohl im Regatta- als auch im Törnmodus regelmässig auf die Meere der Welt ausweicht. Es wird der Tag kommen, an dem man dieser ereignisreichen und erfolgreichen Periode ein Gedenkbuch widmen muss. Warum nicht zum 20-jährigen Jubiläum von Skippers?

Vous aimeriez aussi